FELIX II startet Betrieb

News, Presse, 06. April 2016

Seit Jahresbeginn stellt bei EVVA in Wien Felix II, eine in Clean Production (CP) arbeitende Maschine, Profil-Gehäuse her. EVVA investierte somit rund 3 Mio. Euro in einen nächsten Schritt zur ölfreien Fertigung.

Entwickelt wurde Felix II gemeinsam mit einem Spezialmaschinenbauer. Innerhalb von nur zwei Jahren wurde die Maschine nach Vorstellungen und unter Anweisung von EVVA geplant, bestellt und konstruiert. Seit dem Frühjahr 2016 ist sie nun in Betrieb. Das Ergebnis: Beste Gehäuseteile, die den Ansprüchen von EVVA zu 100 Prozent entsprechen.

Felix II fertigt mittels von EVVA eigens für die Trockenbearbeitung konstruierten Werkzeugen alle Profil-Gehäuse für mechanische Schließzylinder, wie beispielsweise das so genannte Euro-Profil oder das Schweizer Rundprofil. Das passiert sehr schnell und sauber in CP, ohne Öl, Schmierstoffe und Emulsionen. Durch die flexible Fertigungsstraße ist EVVA auch für zukünftige Produktentwicklungen gerüstet.

Clean Production bei EVVA
Für das Familienunternehmen EVVA gehört Corporate Social Responsibility (CSR) zur Unternehmenspolitik. „Wir sind davon überzeugt, dass wirtschaftlicher Erfolg und soziale und ökologische Verantwortung untrennbar miteinander verbunden sind“, so Stefan Ehrlich-Adám, CEO EVVA Sicherheitstechnologie GmbH.

Durch Clean Production (CP) werden der Öl- und Wasserverbrauch sowie Abfälle stetig reduziert: 2011 lag der CP-Anteil noch bei 25 Prozent. 2015 erhöhte sich dieser bereits auf 50 Prozent. Das bedeutet, dass für 50 Prozent der Fertigung keinerlei Öl, Schmierstoffe und Wasser verwendet werden. Dahinter steckt viel hauseigene Innovationsarbeit.

zur Übersicht